Yearly Archives - 2021

Wieder Gefahr durch Emotet

Anfang des Jahres war es den Sicherheitsbehörden mehrerer Länder, darunter Deutschland, gelungen, die Bedrohung durch den gefährlichen Trojaner Emotet weitgehend auszuschalten. Wesentliche Teile der Infrastruktur und Server des Emotet-Netzwerks konnten beschlagnahmt und abgeschaltet werden. Doch lange dauerte der Frieden nicht: Aktuell mehren sich die Anzeichen, dass Emotet wieder da ist und erneut groß angelegte Phishing-Wellen zu erwarten sind. Sicherheitsexperten beobachten, dass Systeme, die mit dem Trojaner Trickbot infiziert sind, eine neue Variante von Emotet nachladen. Auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, [...]

Neue Phishing-Methode per SMS

Seit Anfang des Herbstes ist eine neue Phishing-Welle unterwegs, bei der gefälschte Nachrichten per SMS auf dem Handy des Opfers eingehen. Dieses so genannte SMS-Phishing, auch: Smishing, kam bereits im Frühjahr während des Lockdowns auf; damals war der Umfang an Online-Bestellungen besonders hoch. Smartphone-Nutzer erhielten Nachrichten über angebliche Paketzustellungen, die per Klick auf einen mitgeschickten Link autorisiert werden sollten. Tatsächlich startete der Klick den Download einer App, die Schadcode mitlieferte und das Gerät infizierte. Die aktuelle Betrugsmasche tritt in drei [...]

Wie sich Unternehmen vor Cyber-Attacken schützen können

Gerade in der Covid-19-Krise fällt verstärkt auf, dass Unternehmen mit Ransomware (Erpressungstrojaner) kompromittiert werden. Ein Grund ist, dass in der Pandemie vermehrt auf Home-Office-Praktiken gesetzt wird. Endpunktsichtbarkeit hilft dabei, die Sicherheit des gesamten Netzwerks (inklusive der dazugehörigen Soft- und Hardware) zu erhöhen. Oftmals besteht also gerade jetzt Nachholbedarf in Sachen IT-Security. Beim Thema Sicherheit wird oft an eine effektive Firewall und einen aktuellen Virenscanner gedacht. Das reicht allerdings nicht aus. Eine der größten Sicherheitslücken stellen unregistrierte und nicht upgedatete Endpunkte in [...]

Ab März 2021 gilt Googles Mobile Only Index

Google arbeitet schon seit 2015 an der so genannten Mobile-First-Indexing-Strategie (MFI). Das bedeutet, dass im Laufe der Zeit alle Webseiten auf diesen Suchindex umgestellt werden. Die Suchmaschine indexiert dann nur noch den Inhalt von mobilen Webseiten, nicht mehr den der Desktop-Version. Das Ranking basiert nur noch auf der mobilen Seite. Spätestens ab März 2021 werden alle Desktop-Websites aus dem Index der Suchmaschine entfernt und keine neuen mehr aufgenommen. Wenn eine Webseite bis dahin nicht auch für den mobilen Zugriff optimiert [...]