Microsoft gegen die USA

Microsoft Deutschland

Microsoft gegen die USA

Microsoft steht vor dem US-Berufungsgericht um die Herausgabe von E-Mails aus seinem Rechenzentrum  an die amerikanische Justiz zu verhindern.

Dabei wird Microsoft u.a. unterstützt von eBay, Cisco, HP, Salesforce und AT&T. Dieser Prozess ist nämlich wichtiger für die amerikanischen Unternehmen, als man denkt. Die erste Klage wurde verloren und die Entscheidung war wie folgt:

“Internet service providers must turn over customer emails and other digital content sought by U.S. government search warrants even when the information is stored overseas, a federal judge ruled on Friday.”

Das hätte natürlich zur Folge, dass Daten auf den Servern von Microsoft (Irland) oder Amazon (Frankfurt) nicht geschützt wären und jederzeit von der Justiz angefordert werden könnten.

Das schmeckt den amerikanischen Unternehmen natürlich gar nicht: Während das Cloud Geschäft in den USA sehr gut läuft, sind viele europäische Anbieter besorgt um den Datenschutz und das zu Recht!

Share this post

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *